Beruf

Als junger Mensch genießen Sie einen Luxus, den sich nicht jeder leisten kann:
Sie dürfen etwas ausprobieren.

Lassen Sie sich bei Ihrer Berufswahl Zeit. Machen Sie ruhig diverse Praktika, schauen Sie sich in Ruhe um. Sie werden mit dem Beruf, den Sie in jungen Jahren wählen, vermutlich einen Großteil Ihrer Lebenszeit verbringen.Suchen Sie sich einen Job, der Sie interessiert und Ihnen Spaß macht. Fragen Sie sich, ob die Tätigkeit für Sie auch “einen Sinn macht”.

Scheuen Sie sich nicht davor, als junger Mensch Mut zu Korrekturen zu haben, wenn Sie merken, dass Ihre Berufswahl völlig daneben war. Es gibt nichts Schlimmeres, als ein Leben lang einer Tätigkeit nachzugehen, die Ihnen weder Spaß macht, noch Sie erfüllt.

In Zeiten der Massenarbeitslosigkeit hört sich das vielleicht ein wenig vermessen an. Aber sicher ist eines: Sie können nur einer der Besten in einem Beruf werden, wenn er Ihnen Spaß macht und Sie erfüllt. Es ist ganz gleich, ob Sie als Bäcker erfolgreich sind oder als Manager in einem Konzern.

Ich kann es nur noch einmal wiederholen: folgen Sie Ihren Neigungen.

Lassen Sie sich nicht von dem Geschwätz von Berufsberatern oder Lehrern einlullen. Auch die jährlichen Horrormeldungen, wieviele arbeitslose Lehrer, Ingenieure oder Ärzte es gibt, sollten Sie nicht abschrecken. Bis Sie mit Ihrer Ausbildung fertig sind, sehen die Wirtschaftswelt und der Arbeitsmarkt wieder vollkommen anders aus.

Menschen, die ihren Job mit Leidenschaft und dadurch meist wirklich gut machen, finden so gut wie immer einen Job in ihrer Branche. Spezialisieren Sie sich Ihren Interessen nach und machen Sie sich zum Ziel, einer der Besten in Ihrem Bereich zu werden. Dann brauchen Sie sich um Arbeitslosigkeit meist keine Sorgen zu machen.

Im Beruf selbst sollten Sie immer 100 % geben. Wenn Ihnen altgediente Kollegen bei der Einarbeitung zeigen, wie man sich vor Aufgaben drückt und die Zeit bis zum Feierabend dahinschindet, fragen Sie sich einfach, warum derjenige immer noch in der Position sitzt, in der er wahrscheinlich den Rest seines Berufsleben fristen wird. In der Arbeitswelt wird Leistung anerkannt. Wenn Sie in Ihrem Beruf einen Sinn gefunden haben und ihn mit Freude und Leidenschaft ausüben, sind Sie so gut wie unschlagbar.

Ein letzter Tipp zum Berufsleben: Sie können noch so gut und noch so begeistert von Ihrem Job sein. Es kommt auch darauf an, wie Sie sich verkaufen, um im Job aufzusteigen. Vergessen Sie nicht, dass die Arbeitswelt auch eine Showbühne ist, die Jury besteht aus Ihren Vorgesetzten und der Geschäftsführung. Nur dort wird entschieden, ob Sie auch weiterkommen. Manche haben die Arbeit an sich, Netzwerken, Verkaufen und sonstige Karrieretaktiken derart perfektioniert, dass sie alleine darin schon einen nicht unwesentlichen Teil vom Sinn des Lebens sehen.

Zurück zur Übersicht

.

[Sinn des Lebens] [Sinn des Lebens | Inspiration] [altersbezogen] [pragmatisch] [Sinn des Lebens | Glückstipps] [Sinn des Lebens | Zitate] [Sinn des Lebens | Quintessenz] [Sinnkrise] [Sinn des Lebens | Fragen] [sinnlos gluecklich] [Sinn des Lebens | Bücher] [Sinn des Lebens | Empfehlungen] [über sinnforum.de] [Rechtliche Hinweise] [Datenschutz] [Impressum]

.